Archiv – 2015


Weihnachtsgruß 2015

KerzeLichtlein im Advent

Das kleine Lichtlein im Advent,
wie warm und leuchtend es doch brennt.
Es wünscht sich ganz genau wie du,
ein wenig Stille, ein wenig Ruh.
Mit seinem hellen, ruhigen Schein,
will es ein Weihnachtsgruß uns sein.
Träumt das Lichtlein einen Traum?
Träumt es vom Glanz am Weihnachtsbaum?
So still, wie dieses Lichtlein brennt,
so leise wünsch ich mir Advent
und träumte still im Lichterschimmer
vom Tannenbaum im Weihnachtszimmer.

Mit diesen Zeilen eines unbekannten Verfassers wünsche ich Euch dieses besinnliche Weihnachten. Gleichzeitig möchte ich mich bei Allen, die sich für und in unseren Verein engagiert haben, bei Allen, die mitgeholfen haben die vielfältigen Aufgaben das Jahr über zu bewältigen, im Namen der Vorstandschaft ganz herzlich bedanken.

Allen Mitgliedern, Pferdeliebhabern und Freunden unseres Vereins wünsche ich für das kommende Jahr 2016 gutes Gelingen, Glück und vor allen Dingen Gesundheit.

Unterschrift Deichsel


Nach der Turniersaison ist vor der Turniersaison…
(Bericht zum Dressurlehrgang am 24-25.10.2015)

Unter den Turnierreitern wird die Winterpause weniger als Pause sondern vielmehr als intensive Vorbereitungsphase für die nächste Saison verstanden – es ist auch die Zeit der Lehrgänge.
Deshalb hatte unsere Jugendchefin, Natalie Stark, rechtzeitig mit Beginn der Winterzeit zu einem ersten Dressurlehrgang geladen. Dafür konnte Sie die erfahrene Reitlehrerin, Nicole Künzel, geb. Zintl, die selbst bis zur schweren Klasse „S“ erfolgreich unterwegs ist, gewinnen. Eine solide, gymnastikzierende Ausbildung der Pferde ist die Grundlage für erfolgreiche Fortschritte der Sportpferde in Dressur und Springen. Aber auch das Freizeitreiten gewinnt durch diese Arbeit und trägt zum genussvollen Reiten für Reiter und Pferd bei.

Kein Wunder, dass deshalb die Resonanz die Erwartungen bei weitem übertraf, denn elf
Teilnehmer aus den Bereichen Dressur, Springen und Freizeit hatten sich jeweils an beiden Wochenendtagen den kritischen Augen von Nicole Künzel gestellt. Es war beeindruckend mit welcher Feinfühligkeit sie versuchte die Einwirkungshilfen der Reiter so zu verbessern, dass die Pferde diesen in völliger Losgelassenheit folgten. Oft waren es kaum wahrnehmbare Nuancen, die aber im richtigen Moment gegeben, doch Wirkung zeigten. Jeder Teilnehmer hat hier für sich und sein Pferd wieder weiteres reiterliches Wissen vermittelt bekommen und erfahren auf dem er weiter aufbauen kann. Insgesamt betrachtet war es eine sehr lehrreiche Fortbildung, die individuell auf das einzelne Reiterpaar und dessen Ausbildungsstand abgestimmt war.


Nachtrag: Ehrungen bei unserer diesjährigen Hauptversammlung

Die Steuererklärung war diesmal schon recht früh abzugeben, weshalb diese Vorfahrt hatte. Dann war einfach wenig Zeit um über die Ehrungen zu berichten. Ich geh davon aus, dass es noch nicht zu spät ist – es ist ja immer eine nette Erinnerung. Deshalb als Anhang ein Gruppenbild der Turnierreiter-Ehrung mit den Platzierungen und ein Gruppenbild der Jubilare und Ehrenmitglieder. Viele weitere Einzelbilder finden sich noch in der nachfolgenden Galerie.

Ehrung-Turnierteilnehmer-HV2015Ehrung der Turnierreiter und –fahrer der Saison 2014
Die erfolgreichen Turnierteilnehmer eingerahmt von Gisela und Günter Deichsel
(von links nach rechts)

Rudolf Lochstampfer: 3. Platz bei der Kreismeister Fahren Zweispänner
Gerhard Schmid: 2. Platz bei der Kreismeister Fahren Zweispänner
Alexander Bosch: 4 Platzierungen im Springen Kl. A
Luca Niederberger: 2 Siege im Springen Kl. E und A und 5 weitere Platzierungen
Lisa Niederberger: 5 Siege in Reiterwettbewerben, je 1 Sieg im Caprilli Test und Spring-wettbewerb sowie 10 weitere Platzierungen und ein 3. Platz bei den Kreismeisterschaften im Kids Cup
Julia Neher: 12 Platzierungen in der Vielseitigkeit, 2. bei der bayrischen Junioren-meisterschaft und 1. bei den Schwäbischen Juniorenmeisterschaften
Michelle Gohlke: 3 Siege im Springen Kl. A und L sowie 14 weitere Platzierungen
Kim Alisa Keller: 3 Siege im Springen Kl. A und L sowie 19 weitere Platzierungen und Kreismeister im Mannschaftsspringen
Sarah Ohrnberger: je 1 Platzierung im Springen Kl. E und Dressur Kl. E
Nina Saskia Lang: 10 Platzierungen in der Dressur Kl. A und L
Annika Grüninger: 2 Platzierungen in der Dressur Kl. A
Bianca Bosch: 4 Platzierungen im Springen Kl. A

Ehrung-Jubilare-HV2015Ehrungen Jubilare und Ehrenmitglieder bei der Hauptversammlung
(von links nach rechts)

Otto Lang wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Als jüngster Teilnehmer ritt Otto schon 1943 als 8-jähriger am Kinderfestzug mit und ist seitdem den Pferden treu geblieben. Im Gründungsjahr 1970 ist er in unserem Verein eingetreten und hat sich sehr engagiert insbesondere bei der Ausbildung von Reiter und Pferd. Aber schon davor leitete er die Reit und Fahrgruppe der Gerstetter Landjugend, die 1958 ins Leben gerufen wurde.
Am 1. Januar feierte er seinen 80. Geburtstag, bei bester Gesundheit und sitzt noch immer fest im Sattel.

Carmen Grüninger konnte bei dieser Hauptversammlung auf ihr 30-jähriges Jubiläum als Reitlehrerin in unserem Verein zurückblicken. Schon mit 18 Jahren legte sie die dafür erforderlichen Prüfungen im Landgestüt Marbach ab. Sie selbst ist auf Turnieren in der Dressur bis Klasse L sehr erfolgreich unterwegs und gibt ihr Wissen und Können gern an unsere Reitschüler weiter. Die Jubiläumsurkunde wurde vom Vorsitzenden überreicht.

Hilde Christen wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Schon im Gründungsjahr ist Hilde unserem Verein beigetreten. Hilde hat besonders in den ersten Jahren ihrem Mann Willi – ebenfalls Ehrenmitglied – den Rücken frei gehalten, damit er sich voll und ganz auf die Baustelle Reithalle und -anlage konzentrieren konnte.

Martina Jäger wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Als 9-jähriges Mädchen ist sie in unseren Verein eingetreten. Sie ging zu Carmen in den Reitunterricht und hat es auch bis zur siegreichen Turnierteilname geschafft.

Dieter Fetzer wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Über Stuttgart führte Dieters Weg vor über 40 Jahren zu uns, obwohl er als Reiter seine ersten Sporen auf dem Schlossberg in Heidenheim im Reitstall Müller verdiente. Dieses Hobby machte er zum Beruf indem Dieter bei der berittenen Polizei in Stuttgart anheuerte und es dort bis zur kompletten, reiterlichen Ausbildungsleitung der Reiterstaffel schaffte. Die älteren Reiter unter uns erinnern sich noch gern an den intensiven, sensiblen Reitunterricht, den er auch bei uns in Gerstetten erteilt hat.

Gerhard Niederberger wurde für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Gerhard ist wohl der vielseitigste Reiter in unseren Reihen der auch als Gespannfahrer unterwegs war. So kennt man ihn noch als Hochzeits- und Schlittenfahrer, Festzugs- und Jagdreiter sowie als erfahrener Springreiter. Sein Wissen vermittelt er heute im Springunterricht unseren Turnierreitern und dies mit zunehmendem Erfolg, was die Turnierergebnisse bestätigen.
Aber auch in der Vereinsführung hat er sich von 1978 bis 1984 als 2. Vorsitzender engagiert.

GalerieSymbol

zur dazugehörigen Fotogalerie

Durch anklicken des Galerieordners können sie zu der Fotogalerie mit weiteren Bildern von der Hauptversammlung wechseln


Bericht zum 40. Gerstetter Reit- und Springturnier (29-30.8.2015)

Liebe Mitglieder und Vereinsfreunde,

bei Jubiläumswetter – wenn auch ein klein wenig zu warm – ist dieses Turnier reibungslos über die Bühne gegangen. Bei über 30° im Schatten wurde das 40. Gerstetter Reitturnier ein voller Erfolg für unsere einheimischen Amazonen.

Offizieller Vorbericht (Seite 1) und Bericht (Seite 2) aus dem Albboten mit vielen weiteren Informationen rund um das Turnier

Ergebnisliste zum Turnier am 29. und 30. August 2015 mit den Platzierungen in den einzelnen Prüfungen
Reitturnier2015

GalerieSymbol

zur dazugehörigen Fotogalerie

Durch anklicken des Galerieordners können sie zu der Fotogalerie mit weiteren Bildern von unserem Reitturnier wechseln

Ein Turnier dieser Größenordnung ist natürlich auch immer eine immense Heraus-forderung an uns als Veranstalter, die nur zu bewältigen ist, wenn sich unzählige Mitglieder schon weit im Vorfeld engagiert und leidenschaftlich dieser Aufgabe stellen. Dies war dieses Jahr wieder einmal mehr der Fall. Deshalb darf ich mich namens der Vorstandschaft bei allen herzlich bedanken, die zum erfolgreichen Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!

Günter Deichsel  (1. Vorsitzender)

Hier noch das vollständige Wort des Dankes unseres Vorstandes an die Organisatoren und Helfer des diesjährigen Turniers

Dass wir bei unserem Turnier auch finanziell im grünen Bereich blieben, verdanken wir wieder einmal mehr den zahlreichen Sponsoren. Hier die Liste der diesjährigen Sponsoren, bei denen wir uns auch recht herzlich bedanken.


Informationen zum 40. Gerstetter Reit- und Springturnier (29-30.8.2015)

Ausschreibung mit Informationen zum Turnier und den einzelnen Prüfungen am 29. und 30. August 2015

Zeiteinteilung zum Turnier am 29. und 30. August 2015

 

Lageplan  (zum Vergrößern anklicken)Lageplan-Turnier

Zur Routenplanung unter „Anfahrt“


„Ein Tag mit den Pferden“ (Schülerferienprogramm)

So lautete das Motto, das wir den Kindern des Schülerferienprogramms angeboten hatten – und das begeisterte, denn die begrenzte Teilnehmerzahl war schnell erreicht. So erschien am Montag letzter Woche eine recht stattliche Kinderschar, um Pferde hautnah zu erleben. Betreut wurden die Schüler von unserer Reiterjugend unter der Leitung von Kim Keller. Kim hatte für diesen Tag ein interessantes und abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet.

Nach der Begrüßung und Erläuterung einiger Vorsichtsregeln im Umgang mit den Pferden ging es sofort in den Stall, wo die Pferde schon auf die jungen Besucher warteten, um von ihnen geputzt und gestriegelt zu werden. Vorsichtig und etwas respektvoll wurden die ersten Kontakte angegangen. Danach folgten erste Versuche auf dem Rücken der Pferde mit einfachen Turnübungen unter der Leitung unserer Voltilehrerin Gaby Janke und Sohn Jens. Hier ist das Vertrauen zu den Pferden deutlich gewachsen, so dass auch die nächsten Schritte Reiten an der Longe und geführtes Ausreiten im Gelände problemlos bewältigt werden konnte. Viel Spaß bereiteten die abschließenden Reiterspiele, bei denen zwei Mannschaften einige knifflige Hindernisse mit den Pferden zu meistern hatten, wobei, wie sich zeigte, die Mannschaft mit unserem Pony Touli die besseren Karte hatte und den Sieg davontrug.

Einige Schüler waren so begeistert, dass sie sich spontan für den folgenden 3-tägigen Ferienreitkurs anmeldeten, den ebenfalls die Reiterjugend gestaltete.
Wir von der Vorstandschaft bedanken uns bei unseren Jugendlichen für dieses 4-tägige Gesamtprogramm.

Die gesamte Gruppe – Schüler, Betreuer und Kim Keller rechts

Die gesamte Gruppe – Schüler, Betreuer und Kim Keller rechts


Einladung  zum 6. Fahr­tur­nier am 12. Juli 2015

Am kommenden Sonntag findet dieses Gerstetter Fahrturnier zum 6. Mal statt und hat sich damit gewissermaßen einen festen Platz in unserem Jahreskalender erobert. Auch unter den Gespannfahrern wird dieses Turnier immer beliebter, denn wieder steigt die Teilnehmerzahl beachtlich. Wir dürfen spannende Fahrwettbewerbe mit edlen Pferden erwarten und laden deshalb die Bevölkerung und alle Pferdeliebhaber zu uns auf den Turnierplatz an der Sontberger Straße herzlich ein.

Mit diesem Fahrturnier werden wir auch dem Anspruch im zweiten Teil unseres Vereinsnamens Reit- und Fahrverein gerecht und freuen uns darüber, dass Herr Bürgermeister Polaschek mit der Schirmherrschaft auch hier ein Zeichen für den Pferdesport setzt. Das Turnier umfasst die Disziplinen Dressur, Hindernisfahren und die Jagd um Punkte. Spannungsreiche Wettbewerbe sind angesagt wobei die Ponys wieder eine wichtige Rolle spielen dürften, denn als Publikumslieblinge faszinieren und dominieren sie im Fahrsport.

Bei  die­ser Ge­le­gen­heit steht auch der ers­te Lauf zur Kreis­meis­ter­schaft des Pfer­de­sport­krei­ses Hei­den­heim an. Die end­gül­ti­gen Kreis­meis­ter wer­den dann bei  den fol­gen­den Tur­nie­ren in Neu­sel­hal­den und Sont­heim/Brenz er­mit­telt. Gespannt darf man auf das Abschneiden unserer Vereinsmitglieder sein, stellten sie doch im letzten Jahr einen 2. und 3. Kreismeister.

Gegen 8:00 Uhr be­gin­nen wir mit der Dres­sur-Fahr­prü­fung für Ein­spän­ner Ponys und Großpferde mit an­schlie­ßen­der Sie­ger­eh­rung. Im An­schluss ge­hen die Zwei­spän­ner an den Start. Nach der Mittagspau­se, in der Teilnehmer und Zuschauer im Zelt bewirtet werden geht es ca. 13:00 Uhr mit den 4 Wettbewerben im Jagdfahren um Punkte weiter, wobei Po­nys und Großpfer­de je­weils getrennt als  Ein- und Zwei­spän­ner  an den Start gehen. Hier müssen Hindernisse in einer vorgegebenen Zeit nach eigener Wahl durchfahren werden – gezählt werden die Punkte der fehlerfrei durchfahrenen Hindernisse, die je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich hoch sind. Die dann folgenden 4 Wettbewerbe im Kegel- und Hindernisfahren sind wieder ganz der Geschicklichkeit von Fahrer und Gespann gewidmet, denn hier gilt es möglichst kollisionsfrei durch die Hindernisse zu fahren, um die entscheidenden Abwürfe zu vermeiden.

Wäh­rend in den Dres­sur­wett­be­wer­ben, die Gang­ar­ten, die Durch­läs­sig­keit, der Ge­hor­sam usw. von den kri­ti­schen Au­gen des Richters Eduard Noel be­wer­tet wer­den, sind im Jagd- und Hin­der­nis­fah­ren Ge­schick­lich­keit und Tem­po ge­fragt. Ne­ben den Hin­der­nis­ke­geln dürf­ten auch die ge­schickt plat­zier­ten Rund­bal­len eine He­raus­for­de­rung für Fah­rer und Pferd darstellen. Für Span­nung ist also gesorgt. Un­ser Team im Zelt ist mit Spei­sen und Ge­trän­ken bes­tens vor­be­rei­tet, um für das leib­li­che Wohl un­se­rer Gäs­te zu sor­gen.

Wir freu­en uns auf vie­le Fahr­sport be­geis­ter­te Be­su­cher – Ihr seid herzlich eingeladen.

Hier noch die Zeiteinteilung des diesjährigen Fahrturniers


Einladung zur Sonnwendfeier

Traditionsgemäß steht im Vorfeld dieses Turniers unsere Sonnwendfeier mit großem Sonnwendfeuer am Freitag 10. Juli ab 19.00 Uhr an der Reithalle auf dem Programm. Für Bewirtung ist durch Stübleswirt Albe mit Team bestens gesorgt. Das Sonnwendfeuer dürfte besonders interessant sein, denn wir verfeuern die Bandenbretter, die erst kürzlich in der Reithalle ausgebaut wurden. Gern laden wir auch dazu herzlich ein.


Altpapiersammlung am 22. Mai 2015

In der Vorbereitungsphase wurde von der stellvertretenden Vorsitzenden Gisela Deichsel wieder alles bestens organisiert, so dass die Sammlung pünktlich zum geplanten Zeitpunkt um 17:00 Uhr starten konnte. Zehn Fahrzeuge – überwiegend landwirtschaftliche Schlepper mit Hänger – machten sich auf den Weg, um das in den jeweils vorgegebenen Bezirken bereitgestellte Altpapier sowie Altkleider und gebrauchte Schuhe einzusammeln.
Es ist schon ein kräftezehrender Job, wenn man sich vorstellt, dass erfahrungsgemäß ca. 30 t das sind 30.000 kg Altmaterial zusammen kommt, das auf die Hänger per Hand geladen und später ebenfalls wieder händisch in die großen Container gehievt werden muss. Aus dieser Sicht war es umso erfreulicher, dass sich für diese Aufgabe wieder eine stattliche Helferschar eingefunden hatte. Hier waren unsere Reiterinnen und Reiter, die Eltern, Funktionäre und passive Mitglieder sowie etliche Freunde unseres Vereins bis hin zu Mitgliedern der Jugendfeuerwehr mit von der Partie – insgesamt über 50 Personen. Dank dieses Einsatzes konnte die Sammlung wieder in überschaubarer Zeit bewältigt werden.
Altpapiersammlung-2015

Beim anschließenden Leberkäsvesper im Reiterstüble konnte ein Teil der verbrauchten Kalorien wieder ersetzt werden.

Bei Allen, die hier so tatkräftig mitgeholfen haben, darf ich mich hier nochmals ganz herzlich bedanken.

Günter Deichsel  (1. Vorsitzender)


Einladung zur Besichtigung der Reitanlage Günther Karle in Dettingen

Am Samstag, den 30. Mai 2015 lädt unser Seniorenteam zur Fahrt mit dem Planwagen nach Dettingen ein. Dort wird die Reitanlage von Günther Karle besichtigt und danach geht es noch weiter zum „Schwarzen Beck„. Hoffentlich gut gestärkt treten wir anschließend die Heimreise an.  Abfahrt ist um 13:00 Uhr im Müllerweg 46.

Anmeldungen bis Donnerstag, den 28.05.2015 bei:
– Elisabeth Frech, Tel. 07323/7434
– Gerhard Maier,  Tel. 07323/5334

Auf zahlreiche Beteiligung hofft
Euer Seniorenteam


Bandensanierung – 30 Helfer zeigten Flagge

Mehrere Jahrzehnte hielt die Innenbegrenzung (Bande), an der in der Halle entlang-geritten wird, den Anforderungen stand. Doch nun war sie keine Zierde mehr, zu deutlich traten die Verschleißspuren an diese Bretterwand zu Tage. Deshalb wurde von Vorstandschaft und Ausschuss beschlossen, diese Bande im Frühjahr zu erneuern, was einem erheblichen Kraftakt gleichkam, denn es galt die alten Bande komplett und teilweise auch die Montagekonstruktion zu entfernen, ehe überhaupt mit den Arbeiten für den Neubau begonnen werden konnte.

Im Vorfeld musste deshalb exakt geplant werden, um die Halle für den Reitbetrieb nur kurzfristig sperren zu müssen. Der Start hing vom möglichen Baggereinsatz mit unserem Ehrenmitglied und Baufachmann Gerhard Maier ab, um im Erdreich die noch fehlenden 40 Randsteine setzten zu können. Dies war am letzten Donnerstag gegeben, so dass der Start um 13:00 Uhr erfolgen konnte. Dazu wurden insbesondere die aktiven Reiter aufgefordert und die zeigten Flagge aber nicht nur die Aktiven. Auch die Väter unserer zumeist jugendlichen Reiterinnen legten Hand an, mehrere Generationen wie Mutter und Tochter bzw. Vater und Sohn waren vertreten, unsere so wichtigen Senioren, die sich längst im Rentenalter wähnen waren zur Stelle. Ein Kompliment auch an zahlreiche Damen, die sich mit überraschend viel Geschick einbrachten.

Von elementarem Vorteil war, dass gleichzeitig an unterschiedlichen Bauabschnitten gearbeitet werden konnte. Hier wurde gebaggert und Randsteine gesetzt, dort wurden noch Bretter entfernt und gegenüber wurde die Unterkonstruktion erneuert usw. usw…. Durch den Einbau zweier Tore konnte der langersehnte Abstellplatz für Hindernisständer zentral hinter der Bande geschaffen werden.

Am Samstag wurde ausdauersportähnlich Höchstleistung betrieben. Für die Ersten begann der Tag schon um 6:30 Uhr, wobei zusätzlich noch nebenbei der neuralgische Wasserstau am Allwetterplatz durch Baggern und Verlegen von Drainagerohren behoben wurde und endete für die letzten Arbeitskräfte um 22:30 Uhr, wobei etliche ohne Pausen durchhielten. Dafür präsentierte sich die Halle um diese Zeit wieder mit einer Bande die auch das Prädikat Zierde verdient.
Bandensanierung 24

Im Vorfeld hatten wir mit einem größeren Zeitfenster von bis zu einer Woche gerechnet, dass es in weniger als der Hälfte dieser Zeit zu schaffen war, ist der überraschend großen Teilnehmerzahl, von der einige auch im Dauereinsatz waren, zu verdanken. Für mich von der Vereinsführung war dies ein besonders positives Erlebnis und ich bedanke mich bei jedem Einzelnen ganz herzlich für diese Leistung und den hier an den Tag gelegten Teamgeist.

Günter Deichsel  (1. Vorsitzender)

GalerieSymbol

zur dazugehörigen Fotogalerie

Durch anklicken des Galerieordners wechseln sie zu der Fotogalerie mit weiteren Bildern von der Bandensanierung


Altpapiersammlung am 22. Mai

Am Freitag, den 22. Mai steht die diesjährige Altpapiersammlung auf dem Programm, wofür wieder viele fleißige Helfer, Fahrzeuge und Hänger gebraucht werden. In der Liste am schwarzen Brett in der Reithalle bitten wir Euch in der Teilnehmerliste einzutragen, damit entsprechend geplant und organisiert werden kann.
Im Anschluss wie immer – das traditionelle Leberkäsevesper im Reiterstüble.


Die Jüngsten machten den Anfang

Mit dem Allwetterplatz, der in den letzten Jahren erstellt wurde, ist unsere Anlage wieder ein Stück größer geworden, wodurch auch der Pflege- und Erhaltungsaufwand zugenommen hat. In einer der letzten Ausschusssitzungen wurde deshalb beschlossen, für diese Arbeitsdienste, neben den Pferdebesitzern und Pauschalreitern, auch die Reitschüler mit einzubinden und dafür monatliche Arbeitsgruppen zu bilden.

Am Samstag, den 25 April startete nun die erste Gruppe mit diesem Putz- und Pflege-dienst des Jahres 2015. Unsere jüngsten Reitschüler mit Hanna Banzhaf, Melina Graf, Larissa Kludt, Jule Kukral und Giusi Troiano hatten sich die Böschung entlang unseres Turnierplatzes an der Sontberger Straße vorgenommen. Diese wurde komplett mit Rechen bearbeitet, wobei Unmengen von modrigem Altgras, Bruchholz und Reisig sowie Tannenzapfen, Kunststoffabfälle und Flaschen entsorgt wurden.

Die Mädchen machten einen tollen Job – wir sagen danke.

Die Mädchen machten einen tollen Job – wir sagen danke.


Zeitungsbericht zur Hauptversammlung

Hier der von Ulrich Bischoff erstellte Zeitungsbericht vom 09.03.2015 mit vielen Informationen zu den Themen der diesjährigen Hauptversammlung.


Einladung zur Hauptversammlung 2015

Am Freitag, den 06. März 2015 findet ab 19:30 Uhr im Feuerwehrmagazin am Seeplatz die 45. Jahreshauptversammlung unseres Vereins statt – Saalöffnung ist um 19:00 Uhr. Zu dieser wichtigen Veranstaltung sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Hier die offizielle Einladung mit allen Informationen und der Tagesordnung zur diesjährigen Hauptversammlung.


Veteranen trafen sich zum Jahresessen

Seit Jahren schon kümmert sich Gerhard Maier um die Veteranen des Reit- und Fahrvereins, lädt zu Ausflügen und Planwagenfahrten ein und sorgt dafür, dass der Freundeskreis aus der Gründerzeit des Vereins zusammenhält.

Am letzten Samstag hatte er zusammen mit Elisabeth Frech zum Jahresessen eingeladen und sich über 50 Gourmets freuen können. Die Gäste freuten sich aber nicht nur über Rindsrouladen und Gänseschlegel, auch das Ambiente gefiel. Erwin Wachter hat seinen früheren Kuhstall an der Schillerstraße umgebaut und daraus einen Versammlungsraum werden lassen. Angegliedert ist auch ein kleines Museum mit altgedienten Traktoren und allerlei landwirtschaftlichem Gerät.

Im Versammlungsraum hatte Gerhard Maier Tische, gepolsterte Bänke und eine Anrichte aufgebaut. Dass Veteranen in fortgeschrittenem Alter wohlige Zimmertemperaturen schätzen, hatte Maier wohl bedacht. Seine Bauheizung blies mediterrane Luft in den Raum. Ein Meisterkoch aus dem Ulmer Land hatte für die Pferdefreunde gekocht, gewürzt und Hand angelegt. Vorsitzendem Günter Deichsel wurde es angesichts der gemütlich plaudernden Tafelrunde warm ums Herz. Er lobte das Organisationstalent von Gerhard Maier, lobte Elisabeth Frech und die feine Küche. Gerne erinnere er sich an die Aufbruchsstimmung der Gründerjahre.

Bericht von unserem Ehrenmitglied Ulrich Bischoff

Einladung zum 1. Stammtisch in diesem Jahr

Liebe Vereinsmitglieder und Pferdefreunde, am kommenden Freitag 6. Februar  ab 19:30 Uhr  ist das Reiterstüble für den ersten Stammtisch in diesem Jahr reserviert. Stübleswirt Albe hat sich wieder mit seinem Team bestens darauf vorbereitet. In seinem Namen darf  ich dazu alle Mitglieder sowie Freunde unseres Vereins  mit Angehörigen  herzlich einladen. Zusammen mit Albe freuen wir uns auf zahlreiche Gäste und nette Gespräche.

Euer Vorstand
Günter Deichsel


Otto Lang hat Grund zu feiern

Gleich am ersten Tag im Neuen Jahr gab’s im Hause Lang in Bräunisheim wichtigen Anlass zum Feiern, denn der Hausherr, unser Vereinsmitglied Otto Lang, konnte mit dem Neujahrstag auch seinen 80-sten Geburtstag feiern.

Otto Lang ist leidenschaftlicher Jäger wobei bei ihm besonders die Hege des Wildbestandes in seinen Revieren am Herzen lag. Er ist in der elterlichen Landwirtschaft in Gerstetten aufgewachsen, aus der sich eine zweite Leidenschaft, die Liebe zu den Pferden entwickelt hat. Diese Leidenschaft kam uns zu Gute, denn noch im Gründungsjahr 1970 ist er unserem Verein beigetreten. Aber schon davor war Otto Lang
aktiver Motor als die Reit- und Fahrgruppe der Landjugend Gerstetten 1955 gegründet wurde. Nur die Pferde wurden nach und nach in der Landwirtschaft von Maschinen verdrängt, so dass diese Gruppe keine Zukunft mehr hatte.

Otto Lang hat sich bei uns mit seinem umfangreichen Wissen und Erfahrungsschatz für die Ausbildung von Reiter und Pferd eingebracht und viele der damaligen zumeist erwachsenen Reiter hat er die wichtigen, reiterlichen Grundlagen mit auf den Weg gegeben. Besonders geschätzt war sein nachvollziehbarer, praxisbezogener Unterricht. Der Reiterei ist er bis heute treu geblieben. Mehrmals in der Woche begibt er sich in den Sattel und unternimmt mit Familienpferd Largo, das auch im Hardthofstall von Tochter Barbara und Lutz Helbig betreut wird, teils recht ausgedehnte Geländeritte.

80 Otto Lang

Treu geblieben ist er auch bis heute unserem Verein wofür ihm der Vorstand Günter Deichsel dankte und gleichzeitig im Namen der Vorstandschaft gratulierte, verbunden mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft bei bester Gesundheit und weiterhin viel Glück und Freude mit den Pferden.


Der Sprung ins neue Jahr fand wieder viel Anklang

Seit nunmehr über 40 Jahren huldigt der Verein diesem Brauch, das neue Jahr mit dem Sprung ins neue Jahr zu begrüßen und nach wie vor ist die Begeisterung sowohl bei den aktiven Reitern als auch bei den Zuschauern ungebrochen. Dementsprechend groß war die Schar derer, die dafür ihre Pferde gesattelt hatte und die Menge der Zuschauer auf der Tribüne. Für die große Quadrille zu Pferde mit den dazu passenden musikalischen Rhythmen hatte sich Reitwartin Carmen Grüninger wieder eine anspruchsvolle Kür ausgedacht, die Zuschauer und Reiter gleichermaßen begeisterte. Der anschließende Sprung ins Jahr 2015 wurde von den Reitern bravourös gemeistert.

Musikreiten_2015

Frohgestimmt konnte am Ende mit einem Gläschen Sekt auf das neue Jahr angestoßen werden. Der Vorsitzende, Günter Deichsel bedankte sich bei der Leiterin Carmen Grüninger, bei Alexander Bosch für die Musik und bei Albe für die Bewirtung und wünschte allen Teilnehmern ein erfolgreiches und unfallfreies Reiterjahr 2015.

GalerieSymbol

zur dazugehörigen Fotogalerie

Durch anklicken des Galerieordners wechseln sie zu der Fotogalerie mit weiteren Bildern vom Sprung ins neue Jahr


Musikreiten mit anschließendem Sprung ins neue Jahr

SprungInsNeueJahr2015Am 6. Januar 2015 findet unter der Leitung von Carmen Grüninger das Musikreiten und der tradi-tionelle Sprung ins neue Jahr statt. Dazu sind alle Mitglieder und Pferdefreunde ganz herzlich einge-laden. Anschließend noch gemütliches Beisammen-sein im Reiterstüble, wo uns Albe mit seinem Team wieder mit Weißwürsten verwöhnen wird.

Hier die Einladung zum Musikreiten und dem Sprung ins neue Jahr mit allen Angaben zum zeitlichen Ablauf


Der Reit- und Fahrverein Gerstetten wünscht allen ein …

Neujahrswünsche


Archiv

zum Archiv 2014

Durch anklicken des Archivordners oder durch entsprechende Auswahl oben im Drop-Down-Menü „Aktuelles“ können sie zu den älteren Beiträgen unter der Rubrik „Aktuelles“ für das Jahr 2014 wechseln.


Archiv

zum Archiv 2013

Durch anklicken des Archivordners oder durch entsprechende Auswahl oben im Drop-Down-Menü „Aktuelles“ können sie zu den älteren Beiträgen unter der Rubrik „Aktuelles“ für das Jahr 2013 wechseln.


Archiv

zum Archiv 2012

Durch anklicken des Archivordners oder durch entsprechende Auswahl oben im Drop-Down-Menü „Aktuelles“ können sie zu den älteren Beiträgen unter der Rubrik „Aktuelles“ für das Jahr 2012 wechseln.